Unsere Schulbaustelle

Das neue Schuljahr 2023/24 starten wir in unserem neuen Sekundargebäude. Einige Eltern und Lehrerinnen und Lehrer durften Anfang Februar die Baustelle besichtigen. Die oberen Fotos sind dabei entstanden. Wir freuen uns sehr darauf, das neue Schulgebäude ab September 2023 mit Leben zu füllen.

Den Vergleich zu den Bildern vom Spatenstich im September 2021 finden sie hier:

Weihnachtskartenbastelaktion der SMV

Am Freitag, dem 9.12.22, haben wir Klassensprecher*innen uns in der 3. Stunde getroffen. Wir haben uns versammelt, um Weihnachtskarten für die Kinder und Jugendlichen der Schule zu basteln. In Kleingruppen haben wir unser Bestes gegeben und haben mit Pappe, Glitzer, Pfeifenputzern, Pailletten und Acrylfarbe tolle Karten gebastelt. Diese werden dann am 13.-15.12. jeweils in der zweiten großen Pause verkauft. Wer seine Karte einer Freundin oder einem Freund an der Schule schenken möchte, kann diese in einen Briefkasten vor dem Lehrerzimmer einwerfen. Am Montag vor den Ferien werden diese dann sehr weihnachtlich verteilt.

Teilnahme der JKGMS am Adventsmarkt

Nach zwei Jahren Pause fand endlich wieder ein Adventsmarkt in Magstadt statt und wir waren dabei! Stolz präsentierten unsere Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe am Verkaufsstand der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule Selbsthergestelltes über Sterne, Engel, Backmischungen, Marmeladen, gebrannte Mandeln, Plätzchen, Honig, Vogelhäuschen usw. Direkt am Stand wurden frische Waffeln gebacken und warmer Punsch ausgeschenkt. Begeistert waren unsere Schüler auch beim Auf- und Abbau dabei. Auch wenn es so manchem dabei auch kalt wurde....
Auch der Grundschulchor mit vielen Sängerinnen und Sängern aus den dritten und vierten Klassen hatte am Nachmittag seinen großen Auftritt und begeisterte ein großes Publikum mit bekannten und nicht so bekannten Adventsliedern. Natürlich durfte auch das Lied "In der Weihnachtsbäckerei" zum Schluss nicht fehlen. Spätestens während der Zugabe sang auch das Publikum mit. Begleitet von Herrn Fesenbeck am E-Piano und geleitet von Frau Martens (stellvertretend für Frau Schmitt) waren alle stolz über den gelungenen Auftritt.

Vorankündigung: Digitaler Elternabend mit Clemens Beisel

 

Clemens Beisel ist Dip. Sozialpädagoge und bietet seit mehreren Jahren Workshops zur Medienerziehung an Schulen an. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht über den Nutzen und die Gefahren von Social Media zu informieren. Für Eltern bietet er auf seiner Seite www.clemenshilft.de einen Digitalen Elternabend an. Mit dem entsprechenden Zugangscode stehen verschiedene Videos zu den unterschiedlichsten Themen zur Verfügung.

So klärt er z.B. auf, wie die Nutzung von WhatsApp sicherer wird, welch` trügerisches Bild bei Instagram gezeichnet wird und wie die verschiedenen Apps auch abhängig machen können.

Eine Einheit widmet sich Videospielen und in einer anderen Einheit sind Tipps zu finden, was Eltern beachten können, bevor sie ihren Kindern ein Smartphone erlauben. In einem weiteren Video gibt Clemens Beisel 11 Tipps für einen gesünderen Umgang mit dem Smartphone.

Das Tolle am Digitalen Elternabend ist, dass Sie sich über das Thema informieren können, an dem Sie interessiert sind, und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. 

Die Lizenz für 6 Monate bekommen alle Eltern und Lehrer:innen an der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule. Die Nutzung steht für den Zeitraum vom 01.02.2023 bis 31.07.2023 bereit. 

Den Zugangscode und genauere Informationen erhalten Sie im Januar 2023.

Handballaktionstag für die 2. Klassen

Einen ganzen Schultag lang durften sich unsere 2. Klassen beim Handballaktionstag des Sportvereins Magstadt austoben. Mit einem gemeinsamen Aufwärmen wurden die vier Klassen begrüßt. Anschließend gab es in 4 Hallenteilen unterschiedlichste Stationen zum Thema Handball. Mit viel Spaß und Eifer haben sich alle Schülerinnen und Schüler, die von vielen aktiven Jugendlichen des Vereins und Ehrenamtlichen angeleitet wurden, am Handballaktionstag beteiligt. Vielen Dank für diesen tollen Vormittag!

Theater im Kreis

 Letzte Woche hieß es viermal „Vorhang auf und Bühne frei“. Auch in diesem Jahr konnten wir zwei Theaterensemble mit jeweils zwei Vorstellungen begrüßen, die uns in der Festhalle mit ihren Darbietungen verzauberten. 

Verzaubert in wörtlichen Sinn, da am Mittwoch, den 23.11.2022 ein Zauber- und Comedyduo Jung & Jung da war und uns mit unglaublichen Zaubertricks und ihrer Showeinlage begeisterten. 

Am Freitag bot uns das Chausseetheater seine Darbietung. Das Figurentheater für die Klassen 1-3 spielte das Stück „Der Kleine Weihnachtsmann“. 

In der abgedunkelten Festhalle folgten die Schüler:innen dem Stück gebannt und fieberten mit dem kleinen Weihnachtsmann mit. Obwohl er sich so gut auf Weihnachten vorbereitet hatte, bekam er vom Oberweihnachtsmann nicht die Erlaubnis seine Geschenke zu verteilen. 

Die Stimmung bei beiden Vorführungen war sehr gut und wir freuen uns, dass wir dieses Jahr wieder alle Schüler:innen der Johannes- Kepler Gemeinschaftsschule die Möglichkeit hatten ein Theater zu erleben. 

Unser Dank gilt allen, die „Theater im Kreis“ unterstützen und möglich machen. 

Elterntankstelle

Bereits zum 3. Mal trafen sich eine Gruppe von Eltern zur Elterntankstelle mit den Schulsozialarbeiterinnen im Jugendhaus. Die Elterntankstelle ist ein Angebot für Eltern um sich in angenehmer Atmosphäre über verschiedene Themen auszutauschen und neue Handlungsideen und Lösungsstrategien zu bekommen. 

Unser Wunsch ist es, dass die anwesenden Eltern nach dem Abend ein Stückchen aufgetankt sind. 

Im November war das Thema „Wut im Bauch". Wie kann ich mein Kind liebevoll durch Wut begleiten? Das ist eine Herausforderung, die sicher alle Eltern kenne und so entstand schnell ein angeregter Austausch. 

Frau Ortlieb, gab einen kurzen Impuls zum Thema Wut, z..B. über die Gründe von Wut und wozu Wut gut und wichtig ist. Das Thema wurde anhand von Fallbeispielen anschaulich diskutiert. Gemeinsam wurden Lösungsmöglichkeiten und Ideen überlegt und angeboten. 

Die Rückmeldungen der anwesenden Eltern zeigte, dass die Elterntankstelle auch wirklich zum „Auftanken“ taugt. Das freut uns besonders.  

Die nächste Elterntankstelle findet im Mai 2023 statt. Themenwünsche dürfen jederzeit bei Frau Ortlieb und Frau Miksch gemacht werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse. 

Bericht über den SMV-Ausflug

Am 09.11.2022 waren die Klassensprecher, auch SMV genannt, Schlittschuhlaufen. Zum Beginn des Tages haben wir uns um 8:00 Uhr am Bahnhof in Magstadt getroffen. Um 8:15 Uhr haben wir die Bahn in Richtung Renningen (S60) genommen und sind am Stuttgarter Hauptbahnhof ausgestiegen. Nach der S-Bahn-Fahrt sind wir mit der U-Bahn (U7) in Richtung Ostfildern gefahren. Ausgestiegen sind wir an der Haltestelle Waldau. Danach mussten wir ein paar Minuten zu Fuß gehen und sind um etwa 9:15 Uhr in der Eiswelt Stuttgart angekommen. 

Wir mussten etwas warten, weil dort auch andere Klassen ihre Schlittschuhe abholten, bis wir endlich dran waren. Als wir dann an der Ausleihe waren, hat uns der Mann die Schlittschuhe gegeben und uns noch ein paar Sachen dazu gesagt wie zum Beispiel, dass wir zur Abgabe die Schnürsenkel in die Schuhe stecken sollen. 

Als wir umgezogen waren, durften wir dann direkt los und Schlittschuhlaufen. Ein paar von uns waren noch nie auf dem Eis und waren deshalb nicht sicher auf den Beinen. Wir haben uns aber alle gegenseitig geholfen. Manche konnten schon von Anfang an richtig schnell fahren. Die anderen haben über den Tag das Schlittschuhlaufen gelernt.

Wir haben uns um 11:30 Uhr wieder umgezogen. Bevor wir gegangen sind, habe ich die Klassensprecher kurz zur Eiswelt interviewt. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass es…

            … Spaß gemacht hat…           … geil war…                … bezaubernd war…

            … eine 10/10 war…    … der Ausflug weiterempfohlen wird… 

            … für manche schwer war zu fahren und sie oft hingefallen sind…

            … im Großen und Ganzen perfekt war…        … ein mega Tag war!

Nach dem Interview haben Said, Hiranur und Caterina noch die Spinte nach vergessenen 1€-Münzen durchsucht und tatsächlich noch drei Stück gefunden. Als wir fertig waren und die Schlittschuhe abgegeben haben, haben Frau Füssl und Herr Tannebaum nachgezählt, ob alle da waren. 

Danach sind wir zur U-Bahn-Haltestelle gelaufen und haben auf die U7 gewartet. Wir sind den gleichen Weg zurückgefahren wie wir hingefahren sind. Als wir aber in Renningen angekommen sind, stiegen wir in das hintere Abteil um, weil wir dachten, dass hier abgekoppelt und weiter Richtung Böblingen gefahren wird. Das Abteil wurde aber nicht abgekoppelt und wir sind nach Malmsheim gefahren. Nach einer kurzen Verwirrung sind wir dort auf das andere Gleis gelaufen und mussten mit der S-Bahn zurückfahren und wieder nach Magstadt umsteigen. Wir sind trotzdem pünktlich um 13:15 Uhr angekommen. Nach einer Verabschiedung sind wir dann alle nach Hause.

            - Schriftführerin: Caterina

So lief der erste SMV-Tag in diesem Schuljahr ab:

Am SMV-Tag haben sich alle Klassensprecher von Klasse 3-10 getroffen. Zuerst haben wir verschiedene Kennenlernspiele gespielt, daraufhin wurden uns die verschiedenen Rechte, Pflichten und Aufgaben eines Klassensprechers erklärt. Schließlich durften wir Schülersprecher, Protokollant und den Kassenwart wählen.

 

Die Vorstellung unserer gewählten Schülersprecher:

Ich heiße Kristina Kromm, ich bin 15 Jahre alt und gehe in die 10. Klasse.
Ich wünsche mir für dieses Schuljahr, dass wir alle gut miteinander auskommen und Spaß am täglichen Schulalltag haben.

Ich heiße Said Muslijaj, ich bin in der Klasse 9a und bin schon seit Klasse 1 auf der Johannes-Kepler-Schule. Seit der dritten Klasse bin ich jedes Jahr zum Klassensprecher gewählt worden und bin nun das zweite Mal in Folge Schülersprecher. 
 Ich wünsche mir für dieses Schuljahr, dass wir mehr zusammen als Gemeinschaft machen.

 

Nistkastenreinigung im Magstadter Wald in Kooperation mit der Klassenstufe 9b der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule und der Agenda „Natur und Umwelt“

Im Oktober hat auch der letzte Vogelnachwuchs die Nistkästen verlassen. Nun gilt es, alte Nester mitsamt den darin lebenden Parasiten wie Vogelflöhe, Milben und Zecken zu entfernen, damit die Vogelbrut im kommenden Jahr nicht übermäßig befallen wird.

Am Dienstag, den 18.10.2022, machten sich 16 Schülerinnen und Schüler, begleitet von Mitgliedern der lokalen Agenda, mit Leitern, Handschuhen, Mundschutz und Arbeitsbrille in den Magstadter Wald und putzten in der Winterhalde ca. 80 Nistkästen. 

Durch die anhaltende milde Witterung hatten sich bisher weder Fledermäuse noch Siebenschläfer in die Nistkästen zurückgezogen.

Was aber bemerkenswert ist, durchweg alle Nistkästen waren im Sommer belegt.

Eine überaus gelungene Aktion, die unterstreicht, dass ein anderer Unterrichtsablauf durchaus Spaß macht und den Tieren im Magstadter Wald das Überleben sicherer macht.

Text: Hans-Ulrich Protzer

Autorenbesuch an der JKGMS

Anlässlich des diesjährigen Frederiktages lud Frau Lavadinho, Bücherei Magstadt am 18.10.2022 Joachim Masannek, den (Drehbuch-)Autor der Wilden Kerle, ein. Er las für die Fünft- und Sechstklässler der JKGMS. Er erzählte uns, dass es die Wilden Kerle wirklich gab. Sie waren ein Fußballverein, den er mit und für seine Söhne und ihre Freunde gründete. Motto dieses etwas anderen Vereins ist: „Alles ist gut – solange du wild bist!“ Das durften unsere Schülerinnen und Schüler auch gleich herausbrüllen. Aus der Geschichte des Vereins machte Masannek mehrere Bücher, jedes der Bücher ist aus der Perspektive einer anderen Akteurin oder eines anderen Akteurs geschrieben. Der Autor las dann aus dem Buch von Vanessa vor und zeigte uns dann noch Ausschnitte aus der Filmproduktion – aus dem Stoff entwickelte er noch mehrere Filme. Man merkte bei der Lesung, dass Masannek Drehbuchautor und Autor ist, Film und Buch verschmelzen miteinander. Viele der Schüler waren begeistert und durften sich am Ende sogar noch ein Autogramm abholen. Die Bücher können in der Bücherei geliehen werden! 

Bemalung des Schulhofes

Am Freitag, 7. Oktober war es endlich so weit: Mehrere Eltern und Kinder der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule machten sich gemeinsam ans Werk die Schulhofbemalung auf dem oberen Schulhof vor den Klassenzimmern der Erst- und Zweitklässler zu erneuern. Die vorhandenen Spielvorlagen auf dem Boden wurden bei sonnigstem Herbstwetter liebevoll neu bemalt. Bis in die frühen Abendstunden waren alle Helfer fleißig dabei. Dann gingen leider die Farben zu Ende – so dass wir uns jetzt schon auf eine Fortsetzung freuen, zu der auch wieder jede helfende Hand herzlich Willkommen ist. Der Termin hierfür wird rechtzeitig über den Elternbeirat bekannt gegeben. 

Schulhofhocketse

Am 2. Freitag im neuen Schuljahr fand traditionell unsere Schulhofhocketse bei strahlendem Sonnenschein statt. Von Eltern organisiert, von den Sekundarstufenschülern ab Klasse 6 unterstützt, konnte die Schulgemeinschaft bei Schnitzelbrötchen, Kuchen, Waffeln, Popcorn und Getränken den Schuljahresbeginn feiern. Für unsere neuen Klassen 1 und 5 waren extra Tische reserviert, damit sich die neuen Klassengemeinschaften zusammenfinden konnten. Auch alle anderen Besucher hatten viele Begegnungen und nette Gespräche. 

 

Einschulungsfeier unserer ErstklässlerInnen 

 

 

Am Donnerstag, 15.9.22 konnten wir 99 Erstklässler an unserer Schule begrüßen. Die beiden Einschulungsfeiern starteten jeweils mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Johannes-Täufer-Kirche. Anschließend gab es eine Feier in der Festhalle. Nach einer Begrüßung durch Frau Martens bzw. Frau Knoll führten die Klassen 4a (Einschulung um 9:30 Uhr) und 4b (Einschulung um 11 Uhr) das Theaterstück „Der gebildete Wolf“ auf. Kräftig musikalisch unterstützt und begleitet wurden unsere Schauspielerinnen und Schauspieler durch die Klassen 4c und 4d. Der Wolf hat Hunger und möchte eigentlich etwas essen, aber dann wird alles anders als er die anderen Tiere auf dem Bauernhof kennen lernt. Plötzlich werden Bücher für ihn ganz wichtig und so kennt man einen Wolf doch gar nicht......  
 Nach dem der Wolf also lesen gelernt hatte und unsere fleißigen Viertklässler ihren wohlverdienten Applaus erhalten haben, wurden unsere Erstklässler nacheinander auf die Bühne gerufen, es gab einen kleinen Moment zum Bewundern und für die Fotografen und Fotografinnen und dann ging es ins Klassenzimmer zu ihrer ersten Schulstunde. Die Eltern konnten solange in der Festhalle bleiben und wurden durch die Klasse 8 mit Getränken und Kuchen versorgt. 

 

Einführungswoche der 5er (13.-16.09.2022) 

24 Schülerinnen und Schüler durften die Einführungswoche der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule absolvieren. Ziel der Woche war es, sich besser kennenzulernen und die Gruppe ab Anfang zusammenwachsen zu lassen. Am Dienstag stand die Einschulungsfeier auf dem Programm: Nach einer kleinen Feier mit Dekoration und Theaterstück der sechsten Klassen unter Leitung von Hr. Uhle und Hr. Beutel ging es in den neuen Klassenraum, dort wurden die Schüler erst einmal mit dem neuen Umfeld vertraut gemacht. Am Mittwoch zog es uns das erste Mal nach draußen: Wir besuchten den Niederseilparcours zusammen mit Maike Ortlieb (Schulsozialarbeit) und Milena ??? (FSJ), um Teamaufgaben zu bewältigen und Spaß zu haben. Am Donnerstagmorgen gab es weitere Kooperationsübungen drinnen und am Abend folgte die Nachtwanderung (sehr aufregend!). Am Freitag schließlich endete die Woche mit einem gemeinsamen Frühstück. Bei den letzten zwei  Programmpunkten war die VKL-Klasse mit Fr. Ösük auch dabei. Die Woche hat uns zusammenwachsen lassen und das Gruppengefühl gestärkt. Darauf kann aufgebaut werden! Danke an Maike Ortlieb für die Organisation und Milena Weber fürs kräftige Unterstützen.

 

Begrüßung unserer neuen Fünftlklässler an der GMS 

 

Am Dienstag, 13.9.22 wurden 24 Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a im Musiksaal begrüßt. Hinzu kamen auch die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 unserer neuen Vorbereitungsklasse der Sekundarstufe. Die Klassen 6 haben ein Theaterstück unter Leitung von Herrn Uhle zum Thema Gemeinschaftsschule vorbereitet und erfolgreich aufgeführt. Umrahmt wurde die Feier durch ein Klavierstück von Herrn Fesenbeck und eine Ansprache von Frau Knoll. Unsere Fünftklässler bekamen alle eine Schultüte zur Begrüßung mit einem Schul-T-Shirt. Unter Applaus der Schüler zogen die Fünftklässler der 5a und der Vorbereitungsklasse in ihre Klassenzimmer ein. Die nächsten „ersten“ Schultage standen ganz im Zeichen der Einführungswoche.